Fachausschuss Segelflug

Walter Eisele

Vize-Präsident und Segelflugreferent

Am 31. Oktober 1951 in Plochingen/Neckar geboren.

1964 Eintritt in die Fliegergruppe Neckartal Köngen e.V.
Lizenzen: Motorflug, Motorsegler, Segelflug und UL:
Lehrberechtigung: Segelflug, Motorsegler, UL, Motorflug ruhend.

Erfolge:
2 x Dritter in der DM Aalen-Elchingen und Dahlemer Binz
1 x Teilnahme an der WM in Wiener-Neustadt (6. Platz Offene Klasse)
1 x EM in Leszno Polen (5. Platz Offene Klasse)
1 x EM in Issodoun Frankreich (3. Platz Offene Klasse)
4 x LandesM in Baden-Württemberg Offene Klasse
1 x Südd. Meister Offene Klasse (Klippeneck)
4 x Gewinner Intern. Hahnweide-Wettbewerb
1 x Vizemeister Süd-Afrik. Meisterschaften.

Funktionärstätigkeit:

  Vorsitzender der Bundeskommission Segelflug im DAeC
- langjähriger Nationalmannschaftstrainer der Frauen im DAeC
- Vizepräsident BWLV
- Frauentrainer in BW seit mehr als 20 Jahren
- Segelflug- und Motorsegelflugreferent BWLV
- Ausbildungsleiter Fliegergruppe Neckartal-Köngen
- Im Vorstand Förderverein BW, AMF
 
Beruflich:
Nach dem BWL-Studium
Geschäftsführer der Firma Chr. Eisele, Maschinenfabrik in Köngen
Geschäftsführer Firma Preissta-Eisele, Maschinenfabrik Bullay
Geschäftsführer Firma Monte-Baldo, Aichelberg, Herstellung und Handel mit MOSE, UL und Flugschule.

E-Mail: Walter Eisele

Martin Hofmann

Referent Segelkunstflug

Martin Hofmann (Jahrgang 1957, verheiratet und Vater von 2 Kindern, einer davon selbst Flieger, beruflich als selbständiger Praxisgestalter tätig): Ich weiß gar nicht mehr, was zuerst kam: laufen lernen oder die Begeisterung fürs Fliegen? Auf jeden Fall existieren Bilder, auf denen ich 3 oder 4 Jahre alt war und mit großem Enthusiasmus versucht habe, einen Drachen in die Luft zu bekommen. Dann kamen die ersten Modellflugzeuge unter Mitwirkung meiner Brüder. Wenige Jahre später folgten dann die ersten gigantischen Fernsteuerungen. Im Alter von 13 Jahren stieg ich endlich bei der Fliegergruppe Göppingen in die Segelfliegerei ein. Damals war der Weg auf den vereinseigenen Flugplatz Gruibingen-Nortel noch mit mühsamer Strampelei auf dem Drahtesel verbunden. Bei den Göppingern habe ich mit 18 Jahren damals auch den Motorseglerschein gemacht und bin daraufhin nach Freiburg zu einem Motorfluglager gegangen. Dort erwarb ich den Motorflugschein und wechselte danach zum Luftsportring Aalen e.V. Viele Jahre betrieb ich nur Motorflug und durfte herrliche Alpenflüge erleben. Doch der Segelflug ließ mich nicht los und ich begann wieder aktiv zu kurbeln. Im Jahr 2007 habe ich den Segelkunstflugschein gemacht. Vereinskamerad Ralph Rainer war in der Folge daran beteiligt, dass ich mich dem Wettbewerbskunstflug zuwandte. Heute liebe ich diese Herausforderung und vor allem die wunderschöne Kameradschaft im Förderverein für Segelkunstflug Baden-Württemberg. Im Jahre 2009 turnte ich mich in der deutschen Rangliste Advanced auf den 2. Platz und bin somit dieses Jahr Mitglied der Nationalmannschaft Segelkunstflug Advanced. Die Weltmeisterschaft in Finnland im Juli 2010 wird wohl das Highlight meiner fliegerischen Laufbahn werden

E-Mail: Martin Hofmann

Cornelia Schaich

Sachbearbeiterin Breitensport

1980 hat Cornelia Schaich im Alter von 17 Jahren mit dem Fliegen beim Sportflieger Club Stuttgart e.V. auf der Hahnweide begonnen. Seit 1988 ist sie Segelfluglehrerin und mittlerweile hat sie auch die TMG-Berechtigung erworben. Ihre große Leidenschaft gilt dem Strecken- und Wettbewerbssegelflug. Mit zwei Unterbrechungen ist Cornelia Schaich seit 1990 in der Frauen-Nationalmannschaft und war bis heute auf drei Europa- und vier Weltmeisterschaften der Frauen dabei. Als sportliche Erfolge kann sie zwei Deutsche Meistertitel sowie den Weltmeistertitel in der Standard-Klasse 2003 für sich verbuchen. Wie zahlreiche andere Segelflieger hat sie ursprünglich Luft- und Raumfahrttechnik studiert und arbeitet seither als Berechnungsingenieurin beim Elektrowerkzeughersteller Metabo. Cornelia Schaich wohnt zusammen mit ihrem Mann Thomas und den beiden Kindern (Jahrgang 1995 und 1997) in Nürtingen.

E-Mail: Cornelia Schaich

Kurt Sautter

Sachbearbeiter Luftraum


E-Mail: Kurt Sautter

Karl-Eugen Bauder

Betreuer D-Kader Junioren


E-Mail: Karl-Eugen Bauder

Bernd Schmid

Betreuer D-Kader Junioren

Bernd Schmid (Jahrgang 1957), seit 25 Jahren verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Studium der Verfahrenstechnik an der Universität Stuttgart, Promotion am Institut für Kunststofftechnologie der Universität Stuttgart. Fliege seit 1971, Flugstunden: ca. 4.500, 8 Teilnahmen bei Deutschen Segelflugmeisterschaften. Werkstattleiter seit 1984, Fluglehrer seit 1988, 1980-81 Mitglied im C-Kader Junioren, Sprecher der Landesmannschaft von 1986 bis 1993. Mitglied im AAL seit 1986 (mit kurzer Unterbrechung von 1998 - 2003). Seit nunmehr 2011 ist Schmid zusammen mit Karl-Eugen Bauder für die Betreuung der D-Kader Junioren im Segelflug zuständig.

E-Mail: Bernd Schmid