Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Gültigkeitsbestimmungen

nach EU 1178/2011 (SPL / LAPL (S) FCL.140.S)

Es ist auf jeden Fall ein gültiges Tauglichkeitszeugnis der Klasse 2 (bei LAPL(S) ein Tauglichkeitszeugnis LAPL)  mitzuführen!
Die Segelfluglizenzen (SPL bzw. LAPL(S)) sind unbefristet gültig!

Um aber die Rechte aus dieser Lizenz ausüben zu können, muss der Pilot am Tage seines Fluges rückwirkend in den letzten 24 Monaten absolviert haben:

• 15 Starts auf Segelflugzeugen oder Motorseglern (nicht TMG)
• 5 Stunden als PIC auf Segelflugzeugen
• 15 Starts, davon jeweils 5 Starts in der ausgeübten Startart (Winde, F-Schlepp, Eigenstart)
• 2 Schulungsflüge mit Fluglehrer (FI)

Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, kann dies durch eine Befähigungsüberprüfung auf einem Segelflugzeug ersetzt werden (FCL.140.S.c)

Die fehlenden Starts und Stunden können aber auch mit einem Fluglehrer oder unter Aufsicht nachgeflogen werden (FCL.140.S.c).

Die Mitnahme von Passagieren erfordert 3 Starts/Landungen in den letzten 90 Tagen mit einem Segelflugzeug. (FCL.060.b)