BWLV bietet Notabsprung-Seminar an

Es findet am Flugplatz Tannheim (EDMT) von Mittwoch, 4. August, bis Freitag, 6. August 2021, statt.

Das BWLV-Notabsprung-Seminar richtet sich an Absetz-, Segel- Motor- und Kunstflugpiloten. Notverfahren erfordern ein ständiges Üben und Verinnerlichen von Abläufen. Deshalb bietet der BWLV in der Saison 2021 am Flugplatz Tannheim (EDMT) zum ersten Mal einen Lehrgang zum Thema Notabsprung für alle Piloten an.

Der zweitägige Lehrgang hat zum Ziel, die Teilnehmer so zu schulen, dass sie in Extremsituationen handlungsfähig bleiben und die richtigen Entscheidungen treffen. Grundlage dafür ist das Verständnis für Funktion und Handhabung des eigenen Rettungsgerätes. Am Ende des Lehrgangs besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit eines automatischen Fallschirmsprungs (natürlich mit einem Sportfallschirmsystem). Am ersten Lehrgangstag erfolgen Unterrichtseinheiten über das Verhalten in Stresssituationen, die Nutzung von Rettungsgeräten sowie der erste Teil der theoretischen und praktischen Vorbereitung auf den realen Absprung am zweiten Tag. Am Ende des ersten Tages erfolgt außerdem ein Demonstrationsflug, bei dem ein Dummy mit Rettungsgerät aus niedriger Höhe abgesetzt wird. Der zweite Tag steht im Zeichen des realen Absprunges, nach Abschluss der Einweisungen kann jeder Teilnehmer den Sprung wagen und in der anschließenden Nachbereitung das Gelernte nochmals Revue passieren lassen.

Natürlich ist die Durchführung des Lehrgangs vom Verlauf der Pandemie abhängig und wird selbstverständlich unter den Maßgaben des Corona-Reglements ablaufen. Tatsächlich gibt es sogar direkt am Flugplatz in Tannheim bereits seit einigen Monaten ein öffentliches, von den Behörden zugelassenes Testzentrum, an dem sich die Teilnehmer kostenlos testen lassen können. Insofern ist der BWLV zuversichtlich, dass der Lehrgang wie vorgesehen und in sehr sicherem Rahmen stattfinden wird. 

Alle Infos zur Anmeldung finden Sie hier (bitte klicken).