Zur aktuellen Corona-Situation

Der BWLV sagt alle Verbandsveranstaltungen vorläufig ab. Eine Landesverordnung stellt klar: In den Vereinen ist der Flugbetrieb einzustellen.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus und die dynamische Lage führt täglich zur Ausweitung der Sicherungsmaßnahmen durch den Staat zum Schutz der Gesundheit aller Bürger und der Gesellschaft. Die Vorgabe ist, alle Maßnahmen und Aktivitäten in Staat und Gesellschaft wie auch im privaten Bereich auf das unerlässlich Notwendige zu beschränken. Auch der Sport ist hier gefordert.

Mit der aktuell von der Landesregierung verabschiedeten und nun in Kraft getretenen „Corona-Verordnung Baden-Württemberg“ hat die Landesregierung vollumfänglich diejenigen Maßnahmen gegenüber allen (Luft-) Sportvereinen angeordnet, welche der BWLV schon in den Vortagen empfohlen hatte, nämlich (zusammengefasst):

• Verbot von Zusammenkünften in Vereinen, in Sport- und Freizeiteinrichtungen, vgl. § 3 (1) CorVO
• Schließung von privaten und öffentlichen Sportanlagen und Sportstätten, vgl. § 4 (1)  5. CorVO

Somit ist der Flugbetrieb an allen Flugplätzen mit sofortiger Wirkung einzustellen. Hier finden Sie das entsprechende Rundschreiben von BWLV-Präsident Eberhard Laur, das allen Vereinen zugegangen ist. Die rechtliche Grundlage bildet die "Corona-Verordnung" (zum Nachlesen), die das Land Baden-Württemberg herausgegeben hat.  

Der BWLV verweist in diesem Zusammenhang auch auf die klaren Empfehlungen des Deutschen Aero Clubs (DAeC) - diese sind zu finden unter www.daec.de.

Der BWLV sagt somit auch selbst sämtliche angesetzten Verbandsveranstaltungen, Seminare, Lehrgänge, Weiterbildungsmaßnahmen, Gremiensitzungen und Verbandstagungen bis auf Weiteres ab.  Der Betrieb an unserer Außenstelle am Klippeneck wird vorübergehend geschlossen. Gleiches gilt für den Flugbetrieb an unserer BWLV-Motorflugschule.

Der Geschäftsbetrieb in unserer Verbandsgeschäftsstelle läuft weiter. Es ist aber nicht auszuschließen, dass es hier in den nächsten Tagen zu betrieblichen Maßnahmen kommen muss, welche die Geschäftstätigkeit zumindest einschränken. Hierfür bitte ich Sie um Verständnis.

Bitte kommunizieren Sie diese Information in Ihrem Verein.

Ich hoffe und wünsche, dass die auf allen Ebenen in unserem Land jetzt erfolgenden Maßnahmen rasch und erfolgreich greifen, wir möglichst bald zum Regelalltag zurückkehren und dann auch eine hoffentlich schöne, erfolgreiche Flugsaison beginnen können.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Michael Hallmayer
Geschäftsführer Baden-Württembergischer Luftfahrtverband e.V.