Förderverein Segelkunstflug

1985 wurde der Förderverein für Segelkunstflug in Blumberg gegründet. Die allgemeine Zielsetzung des Fördervereins, nämlich den Segelkunstflug zu fördern, sieht im einzelnen wie folgt aus:


•Anschaffung von kunstflugtauglichen Segelflugzeugen,
•Unterstützung der Teilnehmer bei Segelkunstflugwettbewerben,
•Gezielte Schulung und Ausbildung von Segelkunstfluglehrern,
•Unterstützung von Segelkunstflugaus- und Fortbildungslehrgängen,
•Durchführung von Segelkunstflugwettbewerben und Meisterschaften,
•Unterstützung der Segelkunstflieger im Umgang mit Behörden und der Flugsicherung.

Diese geplanten Aktivitäten waren zunächst auf das Bundesland Baden-Württemberg beschränkt. Somit stand dem Eintrag als gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht in Donaueschingen nichts im Wege. Seither hat sich viel getan - wir sind, natürlich mit der Unterstützung unserer derzeit knapp 1.200 Mitglieder, stolze Besitzer


•der LO 100 D-8849 (Gilb)
•der Ask 21 D-3868 (Rollmops)
•der ASK 21 D-2310 ( SalzLore )
•des Fox D-6660 (Reißwolf)
•Miteigentümer der SZD 59 D-1138.

Zudem haben wir die Verfügungsgewalt über ein Einzelstück namens Cirrus K D-4747 (Zirkus) und eine Piper PA 18 (180 PS) D-ELUF zum Schleppen. Wir unterstützen die Teilnehmer an Segelkunstflugwettbewerben und Meisterschaften durch die kostengünstige, teilweise auch kostenlose Überlassung unserer Segelkunstflugzeuge. Soweit es unsere Finanzlage zulässt, übernehmen wir auch Teilnahmegebühren oder bezuschussen Trainingsmaßnahmen. Wir führen Segelkunstflugweiterbildungen durch und unterstützen Segelkunstfluglehrgänge, indem wir nicht nur unsere Flugzeuge kostengünstig zur Verfügung stellen sondern auch ausgebildete Segelkunstfluglehrer. Segelkunstfluglehrer werden bei unseren Fortbildungsmaßnahmen nach den Richtlinien zur Ausbildung von Segelkunstfluglehrern des BWLV  geschult.

Der Förderverein für Segelkunstflug richtet jährlich, meist im September, einen Segelkunstflugwettbewerb für Vereinsdoppelsitzer in Blumberg aus. Die Unterstützung anderer Meisterschaften durch Mann/Frau und Gerät ist obligatorisch. Unser Draht zu Behörden und Flugsicherung ist inzwischen auch ganz gut, unser Wort hat also Gewicht, zumindest in Baden-Württemberg. Selbstverständlich konnten sich diese Aktivitäten nicht lange nur auf unser Bundesland beschränken. Das überregionale Interesse war einfach zu groß, und somit haben wir unser Betätigungsfeld auf die gesamte Bundesrepublik erweitert. Die deutsche Nationalmannschaft im Segelkunstflug geht aus unseren Reihen hervor, und wir haben viele Freunde auf der ganzen Welt. Diese Aktivitäten können jedoch nur mit dem selbstlosen Einsatz vieler Rädchen im Getriebe durchgeführt werden, denen an dieser Stelle unser aller Dank gilt. 

Weitere Informationen zum Förderverein gibt es unter www.segelkunstflug.com.

Die Vertreter des Fördervereins erreichen Sie unter info@segelkunstflug.com.