Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Voraussetzung für die Verwendung von Cookies ist Ihr ausdrückliches Einverständnis. Dieses können Sie durch anklicken und Aktivierung des "Einverstanden"-Buttons erklären. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit unter unserer Daten­schutz­erklärung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Daten­schutz­erklärung. Ohne Zustimmung kann es zu Beeinträchtigungen im Benutzererlebnis auf der Website kommen.

Ausbildung zum Windenfahrer

Die Ausbildung zum Windenfahrer erfolgt gemäß den Startwindenfahrerbestimmungen des DAeC. Die Ausbildung erfolgt im Verein und ist durch den Verein zu dokumentieren. Die Dokumentation (Ausbildungsnachweis und Prüfungsnachweis) ist im Verein aufzubewahren. Die entsprechenden Formulare hierzu  sind den Anhängen der Startwindenfahrerbestimmungen zu entnehmen. Es handelt sich dabei im einzelnen um:

1. Die Ausbildungsgenehmigung
Sie ist vor Beginn der Ausbildung vom Ausbildungsleiter auszustellen und sollte auf maximal 2 Jahre begrenzt sein. 

2. Der Ausbildungsnachweis
Hierin wird die theoretische und praktische Ausbildung durch die benannten Ausbilder dokumentiert

3. Prüfungsnachweis
Hierin bestätigt der Ausbildungsleiter eine bestandene Prüfung zum Startwindenfahrer.

Nach erfolgreicher Prüfung teilt der Ausbildungsleiter der BWLV Geschäftsstelle  durch Kopie des Prüfungsnachweises oder formlos (z.B. per E-Mail) folgende Angaben mit:

1. Name und Vorname des Anwärters

2. Geburtsdatum des Anwärters

3. Bestätigung, dass die Ausbildung und Prüfung gemäß den Startwindenfahrerbestimmungen des DAeC erfolgt ist

Die Unterlagen Ausbildungsnachweis und Prüfungsnachweis verbleiben bei den Akten des Vereins. Daraufhin erhält der Vereinsausbildungsleiter den  vorbereiteten und mit einer Registriernummer versehenen Ausweis, der dann von ihm ausgestellt, in Vertretung des Segelflugreferenten unterzeichnet und dem Anwärter ausgehändigt wird.