Flugsicherheitsseminar "Rettung aus Schlechtwetter" 2024"

Für das Seminar am 9./10. Mai (Christi Himmelfahrt) sind noch Plätze frei!

Der Fachausschuss Motorflug/UL des BWLV bietet interessierten Motorflugpiloten auch 2024 wieder das Flugsicherheitsseminar „Rettung aus Schlechtwetter“ an. Es findet am Donnerstag, 9. Mai (Christi Himmelfahrt) und Freitag, 10. Mai 2024, mit Unterstützung der militärischen Flugsicherung Niederstetten und FIS/DFS am Flugplatz in Niederstetten (ETHN) statt.

Im ersten Teil des Seminars liegen die Schwerpunkte bei der Schlechtwetterbildung (Meteorologie), den physiologischen und psychologischen Aspekten im Rahmen einer Notsituation sowie den engen Grenzen der menschlichen Leistungsfähigkeit unter dem Einfluss einer zunehmenden Gefahrensituation. Im Weiteren werden die die Technik und die Ausrüstung der Luftfahrzeuge sowie das Flugsicherungs- und Radarwesen betrachtet.

Am Folgetag (zweiter Teil) werden im Rahmen eines simulierten Schlechtwetterfluges unter Radarführung und unter Aufsicht eines begleitenden Fluglehrers ganz praktisch und real, die Eindrücke des ersten Teils verdeutlicht. Dabei wird gezeigt, welche Möglichkeiten zur Hilfe und Selbstrettung bestehen, und wie realistisch bzw. unrealistisch diese sein können.

Teilnehmer: Alle Motorflieger/Motorsegler-/UL-Piloten(möglichst mit Fluglehrer). Falls Fluglehrer fehlen, können diese gestellt werden. (Flugschüler nur mit begleitendem Fluglehrer oder mit Einverständniserklärung des Ausbildungsleiters). Aus Kapazitätsgründen (Radar) ist der praktische Teil auf ca. 18 Luftfahrzeuge beschränkt. Interessant ist dieses Seminar auch für Refresher oder Weiterbildung. Das Seminar ist als Auffrischungsschulung für Lehrberechtigte gemäß FCL.940.FI bzw. FCL.940.CRI vom Regierungspräsidium Stuttgart genehmigt und anerkannt.

Zur Durchführung des praktischen Teils kann das eigene Luftfahrzeug mitgebracht werden.
Wichtig: Die Ausrüstung des Luftfahrzeugs muss einen künstlichen Horizont sowie einen Transponder beinhalten.

Anflug ist am 9. Mai 2024 am Flugplatz Niederstetten bis 11.30 Uhr Ortszeit. Beginn des Seminars ist um 12 Uhr. Das Ende des Seminars wird voraussichtlich am 10. Mai um 15 Uhr sein. (Bei Anflügen außerhalb der vorgegebenen Zeit bitte vorherige Kontaktaufnahme).
Die Seminargebühr beträgt pro Teilnehmer 145 Euro, Nichtmitglieder BWLV/DAeC bezahlen 205 Euro. Darin sind Referenten-, Organisations- und Verwaltungskosten enthalten.
Gebühr für teilnehmende Fluglehrer (mit Nachweis Teilnahme an amtlicher Fortbildung) 88 Euro, Nichtmitglieder BWLV/DAeC bezahlen 103 Euro.
Unterkunftsmöglichkeiten, AIP und alle weiteren Infos gibt es unter www.flugplatz-niederstetten.de oder unter boorberg@bwlv.de. (Für den Transfer Flugplatz/Hotel/Flugplatz wird gesorgt).

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt idealerweise über das Programm Vereinsflieger.de (VF). Das Seminar ist zu finden unter: Mein Profil/Seminarangebote, Flugsicherheitsseminar „Rettung aus Schlechtwetter“, Kürzel: AUS-0120. Nutzen Sie die Filterfunktion. Klicken Sie unterhalb von Seminarangebote auf das blaue Feld „Bezeichnung“. Es öffnet sich ein Dialogfenster mit Filtersymbol. Dort geben Sie das o.g. Kürzel oder Teile daraus (z.B.120) ein. Auf OK klicken. Jetzt sind Sie in der Anmeldemaske. Zum Abschluss nicht vergessen: Auf den blauen Balken „Anmeldung senden“ drücken.

Falls die Zugriffsmöglichkeit zum Vereinsflieger nicht vorhanden ist, kann die Anmeldung auch über das hier bereitgestellte Anmeldeformular (bitte klicken) erfolgen. Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular muss per E-Mail an Bernd Heuberger heuberger@bwlv.de übermittelt werden.

Der FA-Motorflug/UL behält sich die Durchführung nach Wetterverhältnissen und Teilnehmerzahl (Radarkapazität) vor.

 

Anmeldung geöffnet - BWLV-Segelflug-Jugendlager 2024

Fliegen, Fliegen, Fliegen ….

Du möchtest deine fliegerische Ausbildung beschleunigen, viele Gleichgesinnte treffen und Spaß haben?

Sei dabei ab…

Weiterlesen

Der Rookie ist wieder erhältlich!

Das Einsteigermodell für die Jüngsten kann beim BWLV bezogen werden.

Weiterlesen