Der Rookie ist wieder erhältlich!

Das Einsteigermodell für die Jüngsten kann beim BWLV bezogen werden.

Klein, aber oho: Der Rookie stößt immer wieder auf enorm große Resonanz: Das kleine Flugmodell war bei den vergangenen Verkaufsaktionen stets im Nu vergriffen. Nun wird es erneut aufgelegt.

Wie zuletzt mehrfach berichtet, hatte der BWLV mit dem Rookie bereits öfter ein günstiges, kleines Einsteigermodell angeboten, um insbesondere Kinder und Jugendliche an den Modellflug heranzuführen. Die Nachfrage hat indessen alle Erwartungen übertroffen – die speziell im BWLV-Design angefertigten Auflagen waren jedes Mal binnen weniger Tage ausverkauft.

Wegen des ungebrochen hohen Interesses und vielen Kaufanfragen hat sich der BWLV entschieden, weitere 200 Rookies zu bestellen. Ziel war es, trotz der allgegenwärtigen Preissteigerungen die 10-Euro-Grenze pro Stück beizubehalten. Einen Zuschuss gibt es erneut vom BWLV und von Sponsoren, die bis zur Auslieferung im April gefunden werden.

Bestellungen ab fünf Stück möglich
Die Kästen mit dem Anfängermodell können wie bisher bei BWLV-Modellflugreferent Hans Deuschle unter deuschle@bwlv.de bestellt und bezahlt werden. Um den Aufwand und die Versandkosten in Grenzen zu halten, sollten mindestens fünf Bausätze abgenommen werden. Hans Deuschle sowie der Fachausschuss Modellflug helfen auch gerne bei der Vermittlung an Vereine und Ansprechpartner. Bitte beachten: Das Angebot ist nur für Mitglieder und Vereine gedacht – nicht für Wiederverkäufer!

Wichtig ist, beim Zusammenbau des Rookies nur Uhu-Por zu verwenden. Eine Tube wird pro fünf Stück beigelegt. Ersatzteile gibt es in begrenzter Anzahl. Benötigt werden überdies drei AA Batterien. 
Auf YouTube findet man unter den Stichworten „Rookie“, „WSAT Rookie“ und „Rookie Gleiter“ einige eindrucksvolle Flugvideos und auch ein Filmchen, bei dem Playmobil-Figuren das Flugzeug zusammenbauen. 

Noch einige Tipps zum Betrieb: 
Zu empfehlen ist, den Akku nicht gleich vollzuladen. Kräftiger Wind und Thermik sollten vermieden werden, reichlich Abstand zu Bäumen, Mais- oder Getreidefeldern ist einzuhalten. Sollte der Rookie auf einer Wiese gestartet werden, sollte das Gras dort nicht zu hoch sein. Ansonsten gilt: Der Rookie ist ein Freiflugmodell - Suchen und Hinterherlaufen gehören dadurch des Öfteren halt dazu.
Der BWLV wünscht weiterhin viel Freude mit den Rookies. Bei Fragen oder Unklarheiten steht Hans Deuschle jederzeit unter deuschle@bwlv.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alles zum Rookie findet sich auch hier auf der BWLV-Website.

Kleiner Flitzer im BWLV-Design: der Rookie

Notabsprung-Seminar für Piloten

Am Wochenende 10./11. August bietet der BWLV am Flugplatz Tannheim einen Lehrgang zum Thema Notabsprung an.

Weiterlesen

Tag des Luftsports mit Flugzeugtaufe

Am Samstag, 8. Juni 2024, ab 10 Uhr sind alle Luftsportlerinnen und Luftsportler aus dem BWLV herzlich auf die Hahnweide eingeladen!

Weiterlesen