Verwendung von bleifreien Kraftstoffen für die Fliegerei

Der DAeC informiert umfassend über Perspektiven für die Fliegerei mit bleifreien Treibstoffen.

Die Angst geht um, dass verbleites Flugbenzin ab Mai 2025 in der EU nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Als Konsequenz daraus müssten viele ältere Flugzeuge mit leistungsstärkeren Motoren faktisch am Boden bleiben. Im ersten Quartal dieses Jahres wird eine Entscheidung der Europäischen Kommission dazu erwartet. Was viele nicht wissen: Für viele Flugzeugmotoren gibt es bleifreie Alternativen. 

Schätzungsweise 15 bis 20 Prozent der Motorflugzeuge im Luftsport wären aktuell vom Verbot von Tetraethylblei (TEL) im Flugbenzin betroffen. Genauere Zahlen liegen nicht vor. Für alle anderen gibt es bleifreie Alternativen zu Avgas 100LL. Mit der Zulassung von Avgas 100R könnten noch mehr Flugzeuge bleifrei tanken.

Der DAeC hat sich umfassend mit dem Thema beschäftigt und stellt alle Informationen online zur Verfügung. So gibt es zum Beispiel Infos über die Perspektiven für Avgas UL91, Avgas UL94, Avgas 100R, Avgas 100LL, Mogas/SuperPlus. Auch zu Automobilkraftstoff an Flugplätzen sowie zu Historie, Sicherheit, ergänzenden Musterzulassungen und Freigaben sind dort Dokumente, Erklärungen und weiterführende Links hinterlegt. Das Dossier zum Thema Treibstoffe und deren Perspektiven ist zu finden unter www.daec.de/fachbereiche/luftfahrttechnik-betrieb/bleifreie-kraftstoffe/

Wie geht es weiter mit den Treibstoffen für die Fliegerei? Der DAeC stellt dazu online umfassende Informationen zur Verfügung

Web-Seminar über Navigationsflug-Wettbewerbe

Die Navgeeks geben Einblick - Teilnahme kostenfrei!

Weiterlesen

DAeC veranstaltet Streckenflug-Camp

Das Streckenflug-Training richtet sich insbesondere an Trainer

Weiterlesen